Bio-Bäckerin holt den Elefanten aus der Tonne

Im Durchschnitt backt jede Bäckerei wöchentlich einen Elefanten für die Tonne, nämlich 2.730 Kilo. Cibaria-Chefin Rike Kappler dreht in ihrer Vollkornbäckerei daher an den Stellschrauben, um das große Wegwerfen zu vermeiden. […]

Mit Kooperationen regionalen Öko-Anbau fördern

Für Klaus Engemann vom Biolandhof Engemann sind „bio&faire Wert-schöpfungsketten in Regionen wichtig, weil wir nur gemeinsam etwas für bäuerliche Betriebe und das Lebensmittelhandwerk erreichen können.“

Ein Leuchtturmbetrieb für die Region

Klaus Engemann nennt drei Ziele für das regionale Engagement des Biolandhofes: „Kooperationen mit anderen Bio-Betrieben, Schaffung von Arbeitsplätzen, Erhöhung der Öko-Anbaufläche.“ Die Bilanz dieses Engagements kann sich […]

By | Montag, 11.09.2017|Ketegorie: Fair, Praxis Beispiele, Region, Wertschöpfungsketten|0 Comments

Nähe zahlt sich aus

Für Rike Kappler, Geschäftsführerin der ökologischen Vollkornbäckerei cibaria aus Münster sind biofaire Wertschöpfungsketten in Regionen wichtig, weil Transparenz Vertrauen schafft zwischen Herstellerbetrieb, den Landwirten und den Kunden. Und das stärkt die Region.

„Das Nächste, nicht das Billigste“

Durch die unternehmerische Tätigkeit und Kooperationen wirken Unternehmen in die Region hinein. Am Beispiel der cibaria Bäckerei zeigt sich, wie […]

By | Freitag, 11.08.2017|Ketegorie: Fair, Praxis Beispiele, Region, Wertschöpfungsketten|0 Comments

Hier zählt jedes Korn

Für Jan-Peter Bauck, Geschäftsführer vom Bauckhof Naturkost Rosche sind biofaire Wertschöpfungsketten in Regionen wichtig, „weil wir eine nachhaltige, umweltfreundliche und sozial gerechte Landwirtschaft in unserer Heimat fördern möchten und weil wir überzeugt sind, dass wir damit sowohl den Verbrauchern unserer Produkte wie auch der Allgemeinheit einen guten Dienst erweisen.“

Die regionale Verankerung von Bauckhof Naturkost Rosche

Am […]

By | Dienstag, 11.07.2017|Ketegorie: Praxis Beispiele, Region, Wertschöpfungsketten|0 Comments