„Keine Spielwiese, sondern eine Notwendigkeit“

Regionale Handwerksstrukturen sind für Anke Kähler vom Verbund Die Freien Bäcker e.V. die entscheidende Basis für eine autarke Versorgung mit Lebensmitteln. Im FairBio-Interview schildert sie die dramatische Lage im deutschen Bäckerhandwerk.

[…]

„Regio-Konzepte sichern unsere Ernährung“

In NRW hat der Landesverband der Regionalbewegung die bundesweit erste Strategie für eine Stärkung der regionalen Lebensmittelversorgung vorgestellt. FairBio-Vorstand Klaus Engemann  erklärt den Grundansatz des Konzeptes am Beispiel Bio-Kornhaus in Eissen.

[…]

„Wir sind immer einen Tick innovativer“

Jurek Voelkel, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb, über die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Naturkostsafterei Voelkel. Für ihn beschränkt sich das Thema nicht allein auf das ökologische Gleichgewicht, sondern muss soziale und ökonomische Gerechtigkeit zwingend beinhalten.

[…]

„Wir können uns Individualität leisten“

Mit fairen Partnerschaften und regionalem Engagement profiliert sich Biohändlerin Christiane Speck, Inhaberin von Temma, im Wettbewerb um die Biokundschaft. Mit einer FairBio-Aktion informiert sie ihre Kunden über Fairness für heimisches Bio.

[…]

Lokale Netzwerke ausbauen

Regionale Lebensmittel schonen Klima, Umwelt und Ressourcen. Für ihren Regionalkäse „Niederrheinisch Määdje“ verarbeitet unser FairBio-Mitglied Aurora Kaas ausschließlich Biomilch vom Niederrhein: Essbares Ergebnis einer lokalen Vernetzung.

[…]

„Profilierung ist das Gebot der Stunde“

Mit welchen Mehrwerten kann Bio beim Verbraucher punkten? Was erwartet der Verbraucher? Prof. Dr. Ulrich Hamm, Uni Kassel, erläutert auf der Wintertagung von Bioland NRW, wie sich Biounternehmen zukünftig aufstellen sollten.

[…]

Renaissance der Mitgliederläden

Jahrzehnte nach den ersten Food-Kollektiven sind Mitgliederläden heute durchaus ein Modell, um im harten Wettbewerb zu überleben. Mit regionalen Produkten und politischem Engagement behauptet sich die VG Dresden in der Sachsenmetropole.

[…]