ALLE REDEN
VON BIO.
DAS IST
NICHT FAIR.

Nicht überall, wo Bio drauf steht,
ist Fairness drin. Bio muss fair sein.
Zur Natur, zu den Erzeugern und zu
den Verbrauchern – auch vor unserer
eigenen Haustür. Wir prüfen und
besiegeln das. Mit dem FairBio-Siegel.

ALLE REDEN
VON BIO.
DAS IST
NICHT FAIR.

Nicht überall, wo Bio drauf steht, ist Fairness drin. Bio muss fair sein. Zur Natur, zu den Erzeugern und zu den Verbrauchern – auch vor unserer eigenen Haustür. Wir prüfen und besiegeln das. Mit dem FairBio-Siegel.

#HERZENSANGELEGENHEIT

Wem etwas eine Herzensangelegenheit ist,
erkennt man nicht auf den ersten Blick. Da muss man schon genauer hinsehen. Es gibt Kontrollen für Bioprodukte. Und dann noch unsere. Erst wenn auch unsere Kontrolle bestanden wird, geben wir das FAIRBIO-Siegel.
Wem etwas eine Herzensangelegenheit ist,
erkennt man nicht auf den ersten Blick. Da muss man schon genauer hinsehen. Es gibt Kontrollen für Bioprodukte. Und dann noch unsere. Erst wenn auch unsere Kontrolle bestanden wird, geben wir das FAIRBIO-Siegel.

Aktuell, aus unserem Blog

„Differenzierung mit Herzblut“

Montag, 08.05.2017|0 Comments

Der Biofachhandel befindet sich im Umbruch. Wir haben Jörg Reuter, den Geschäftsführer der GrüneKöpfe-Strategieberatung in Berlin nach seinen Einschätzungen gefragt und wollten wissen, was er den Bio-Herstellern empfiehlt. […]

Fairness, Tierwohl und Herkunft stehen bei Milch im Fokus

Montag, 08.05.2017|0 Comments

Das Wohl von Milchkühen und ein fairer Lohn für Milchbauern liegt Verbrauchern sehr am Herzen. Eine neue Studie fragt nach den Kaufmotiven für Milch: Wer kauft welche Milch warum? […]

Mehr Platz für Bio-Milch

Freitag, 21.04.2017|0 Comments

Die Upländer Bauernmolkerei investiert in die Zukunft und weitet ihre Lagerkapazität für Bio-Rohmilch durch einen Außenlagertank aus. Und das hat gute Gründe! […]

Das bringt Bio&Fair für die Region!

Mittwoch, 19.04.2017|0 Comments

„Das bringt Bio&Fair für die Region!“ so lautet das Thema unserer Veranstaltung in Münster am 12. Mai. Drei Bio-Unternehmen erzählen, warum und wie sie sich für ihre Region engagieren. Betriebswirtschaftler von der Hochschule Trier rechnen [...]

FairBio – ein Zeichen für Fairness bei heimischen Bio-Lebensmitteln

Dienstag, 14.02.2017|0 Comments

FairBio e.V. setzt sich für faire Wirtschafts- und Handelsbeziehungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein. […]

Was bleibt in der Region?

Montag, 13.02.2017|0 Comments

Was bleibt in der Region? „Tue Gutes und rede drüber!“ Neuer Berechnungsansatz macht regionale Wertschöpfungsbeiträge von Bio-Unternehmen für den Verbraucher nachvollziehbar – Präsentation der Ergebnisse auf der BioFach 2017. [...]

Bio&Faire Wertschöpfungsketten in den Regionen

„Das hat doch nichts mit Regionalität zu tun, wenn es die Produkte von einem Unternehmen überall zu kaufen gibt – und manche Zutaten sind schon deswegen nicht regional, weil sie bei uns gar nicht wachsen.“ Halt stopp, nicht so schnell! Auch wenn ein Unternehmen nicht nur Rohstoffe aus seiner Region bezieht und seine Ware auch überregional vermarktet, kann dennoch ein großer Teil der Wertschöpfung in der Region verbleiben: zum Beispiel für Löhne und Gehälter oder beim Handwerker vor Ort. Unternehmens-Kultur bedeutet auch, Impulse zu setzen, sich um regionale Rohstoffe zu bemühen und Landwirte zu animieren, auf Ökolandbau umzustellen. Dadurch nimmt die Artenvielfalt in der Landschaft zu und Boden und Grundwasser werden geschont. All das erhöht die Öko-Bilanz und die Lebensqualität in der Region, in der wir leben. Immer noch nicht ganz überzeugt? Hier stellen wir Ihnen ganz praktisch ein paar Beispiele vor. Für alle gilt: Nachmachen erlaubt!

Mehr dazu unter: www.biofair-vereint.de/regional